Menü

AKTUELL

 


GlückWunsch

11 Jahre Erzählbühne – wir feiern Geburtstag!

Am 18.6. um 19 Uhr, Eintritt frei

Seit 11 märchenhaften Jahren gibt es unsere Erzählbühne in Berlin: Einmal im Monat haben hier alle Erzählwütigen die Gelegenheit, Märchen und Mythen, Biografisches und Fiktionales frei zu erzählen. Im Anschluss an den offenen Teil des Abends tritt ein Profi aus der internationalen Erzählszene auf – eine einzigartige Veranstaltung in der Berliner Kulturszene.

Zum Jubiläumsfest am 18. Juni haben wir 7 Erzähler*innen eingeladen, die alle mit der Geschichte der Erzählbühne verknüpft sind. Sie werden uns vom Glück und vom Wünschen erzählen, von unerwünschten Geburtstagsgeschenken und von kleinen großartigen und auch witzigen peinlichen Momenten aus 11 Jahren Erzählbühne – wie das eben so ist auf einer Geburtstagsparty (vor allem nach ein paar Gläsern Sekt).
Seit 11 Jahren verschenken wir Geschichten auf der Erzählbühne. Zum 11. Geburtstag gibt es obendrauf noch eine Kranich-Tombola mit Preisen, bei denen ihr was erleben könnt:

Spuk in Berlin – ein Sagenspaziergang durch Berlins Mitte, mit und von Christine Lander
Ein Erzählbesuch zu Hause, mit und von Arna Vogel
Korea in Geschichten und Kalligraphie erleben, im Koreanischen Kulturzentrum, mit und von Soogi Kang
Eine Märchen-Naturwanderung in Berlin, mit und von Uwe Güntzel
Einladung zum verbale! Erzählfestival in Potsdam, von Suse Weisse

… und noch viele andere Gutscheine rund ums Erzählen, die man so nur bei uns gewinnen kann, sowie Bücher und Bilder.
Ein Tombola-Los kostet 5 Euro, der Eintritt zum Fest ist frei. Es gibt Sekt und kleine Leckereien.
Durch den Abend führen Kathleen Rappolt und Sven Tjaben

Für die musikalische Stimmung sorgt der Akkordeonist Patrick Farrell.
Dresscode: Macht euch gern fein!


Achtung: Reservierungen erforderlich unter veranstaltungen@erzaehlkunst.com

Anfahrt:
Danziger Str. 50, 10435 Berlin
Haltestelle: Tram M10 Husemannstraße
Tram M2 Prenzlauer Allee/Danziger Straße

FLYER Jubiläumsfest 2018
Mehr Informationen zum Jubiläumsfest gibt es HIER.


„Heimat…

ist unerlässlich, aber sie ist nicht an Ländereien gebunden. Heimat ist der Mensch, dessen Wesen wir vernehmen und erreichen.“ (Max Frisch)

Die Mitglieder des Vereins Erzählkunst e.V. verstärken gegenwärtig ihre Aktivitäten im Rahmen der Arbeit mit Flüchtlingen, und zwar mit unterschiedlichen Initiativprojekten. Denn: Erzählen bildet nicht nur eine Brücke zur deutschen Sprache, es stärkt das Gemeinschaftsgefühl, vermittelt Werte und schafft gegenseitiges Vertrauen!

Lesen Sie HIER mehr dazu!


Neuerscheinung Januar 2017

Nikola Hübsch / Kristin Wardetzky (Hrsg.)
Zeit für Geschichten
Erzählen in der kulturelle Bildung

Weltweit erlebt das mündliche Erzählen eine Renaissance. Im Bereich der kulturellen Bildung wird es zu einem Kapital, mit dem Prozesse der Sprachvermittlung, der sozialen Integration und der Vermittlung äthetischer Erfahrung erfolgreich unterstützt werden. Wie dies Geschehen kann, darüber gibt die vorliegende Publikation vielfältige Auskünfte.

Mehr Informationen zum  finden Sie HIER

Ein ausführliches Inhaltsverzeichnis finden Sie auf www.paedagogik.de
Erschienen bei Schneider Verlag Hohengehren


 
FEST member Federation of European Storytelling

Logo_vee_Web Erzählkunst e. V. ist seit 2014 Mitglied beim Verband der Erzählerinnen und Erzähler e. V. (Vee)


Hier geht es zu  zwei unserer Kernbereiche, in denen wir tätig sind:

Initiierung von Erzählprojekten    Durchführung von Fortbildungskursen

(Foto: Jörg farys)