Start / Erzählprojekte in Museen

Erzählprojekte in Museen

© U. Breinl

Museum für Völkerkunde Dresden,
Japanisches Palais

Inspiriert von der berühmten Novellensammlung „Decamerone“ verwandelt das Erzählprojekt DECAMERONE FOR FUTURE das Japanische Palais in Dresden mitten in Corona-Zeiten in einen Ort utopischer Geschichten. Können wir aus der Erfahrung mit Corona positive Zukunftsvisionen für ein gemeinschaftlicheres Hier und Jetzt entwickeln?

mehr zum Projekt Decamerone for Future

 

Foto Schmidt-Lauber/Tjaben

Labyrinth Kindermuseum

Auf der Website des Labyrinth Kindermuseums heißt es: „Die Erzähler*innen von Erzählkunst e.V. knüpften mit ihren Geschichten und den verbundenen Ritualen und Wiederholungen direkt an die Sprach- und Erfahrungswelt der beteiligten Kinder an und setzten ihnen zugleich einen sicheren, stabilen Rahmen, in dem sich die durch die Flucht zum Teil extrem traumatisierten Kinder orientieren und kreativ und phantasievoll einbringen konnten.“

weiterlesen

 

Jüdisches Museum Berlin
pixabay

Jüdisches Museum Berlin

Das Jüdische Museum Berlin bereitet die Eröffnung seines neuen Kindermuseums ANOHA für Sommer 2020 vor. Erzählkunst wird dort eine Rolle spielen.

Mehr dazu in Kürze.

 

Bild ErzählZeit

Märkisches Museum

Das Märkische Museum gehört zum Berliner Stadtmuseum und widmet sich der Geschichte, der Kultur und dem Alltag der Stadt Berlin. Also präsentierten die Erzähler*innen von Erzählkunst dort Geschichten und Sagen aus Berlin, wie „Die weiße Frau im Berliner Schloss und „Der Märkische Eulenspiegel“ – immer samstags für Kinder und Familien, und auch in der „Langen Nacht der Museen“. Die Veranstaltungsreihe wurde 2010-2012 vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung im Rahmen des Projekts „ErzählZeit“ des Vereins Erzählkunst e.V. gefördert.

mehr zum Projekt ErzählZeit