Menü

Erzählbühne

(Foto: August Hegedüs)

Jeden 3. Montag im Monat im ZENTRUM danziger50

Erzähl uns eine Geschichte oder lass dich von den anderen verzaubern, wenn sie mit Worten, Gesten und Mimik in andere Welten entführen. Im ersten Teil kannst du selbst erzählen – traditionelle Geschichten oder selbst Erlebtes. Im zweiten Teil hören wir einen renommierten Storyteller aus der nationalen und internationalen Erzählszene.
Und an der Bar geht´s weiter, because it´s story time.

ZENTRUM danziger50
Danziger Str. 50, 10435 Berlin, Deutschland
Haltestelle:
Tram M10 Husemannstraße
Tram M2 Prenzlauer Allee/Danziger Str. (Berlin)

Reservierungen: veranstaltungen@erzaehlkunst.com
Ticketreservierungen gehen in Ordnung, wenn wir uns nicht noch einmal melden.
Bestellte Karten bitte bis 20 Minuten vor Beginn der Veranstaltung an der Abendkasse abholen. Danach gehen sie in den freien Verkauf.

Eintritt: 9,50€ / 6,50€ ermäßigt

Eine Veranstaltungsreihe von Erzählkunst e.V.
Künstlerische Leitung und Moderation:  Kathleen Rappolt und Sven Tjaben

  erzaehler_kathleen_rappolt sven-tjaben-foto
(Foto Kathleen: Jörg Farys / Foto Sven: Tanja Thomsen)

Nächste Erzählbühne am 17.09.2018 um 19.00 Uhr

SPECIAL GUEST: Raymond den Boestert (NL)

mit seinem Programm:
Legenden von Heute aus Holland – Geschichten von Stadt und Land

Alle Niederländer haben einen Wohnwagen, sind offen und liberal und ihr Käse kommt aus Gouda. Sie haben einen komischen Akzent, wenn sie Deutsch sprechen und ihre Häuser haben keine Gardinen, weil es früher in den Niederlanden eine Gardinensteuer gab.
Sie haben nach dem Krieg von den Amerikanern Milliarden von Dollar bekommen, nur wegen eines einzelnen niederländischen Kekses.
Kurz gesagt: Holland ist niedlich und süß! Stimmt´s – oder nicht?

Mit einem Augenzwinkern erzählt Raymond den Boestert über den niederländischen Alltag.

Raymond den Boestert möchte vor allem zusammen mit dem Publikum erzählen! Er ist ein mitreißender, ausdrucksstarker Erzähler mit viel Erfahrung. Seine oft unerwarteten und schrägen Geschichten bringen die Zuhörer*innen zum Staunen. Verblüffend ist auch Raymonds Band zu Berlin. Gleich nach der Wende setzte er sich in den Zug, um „die Geschichte“ mit zu erleben. Allein diese Zugreise wäre ein abendfüllendes Programm. Im Sommer 1990 besuchte er Berlin erneut und viele Jahre später heiratete er eine Berlinerin.

Wir freuen uns den international renommierten Erzähler Raymond den Boestert als unsren Special Guest in Berlin begrüßen zu dürfen. Wenn er nicht auf den Brettern, die die Welt bedeuten steht, arbeitet er als Erzähldozent. Er leitet eine ‚Erzählakademie‘ in den Niederlanden.

Mehr über Raymonds Arbeit unter: www.vertelacademie.nl

Fotos von Raymond: Bildrechte: R. de Boestert

Vorschau:
Nächste Erzählbühne am 15.10.2018:
Die Nibelungen. Was Siegfried nicht erzählt hat, erzählt uns Janine Schweiger.

Und hier geht es zum neuen Flyer des Programms der Erzählbühne im Herbst 2018 FLYER PROGRAMM 2018/2


Bitte unterstützen Sie uns, so dass wir auch weiterhin hochkarätige Erzähl*innen aus im In- und Ausland nach Berlin einladen können. Jede auch noch so kleine Spende hilft!
Konto des Vereins Erzählkunst e.V.: Berliner Sparkasse, IBAN: DE63 1005 0000 0190 7263 34
Stichwort: Erzählbühne. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.