Start / Veranstaltungskalender / Decamerone for Future 3: mit Ragnhild A. Mørch

Illustration U.Breinl
16.08.2020, 14.30 bis 17.30 Uhr
Ragnhild A. Mørch
Japanisches Palais, Dresden

Wir laden Sie zu einem sommerlichen Erzähl-Nachmittag mit lokalen und internationalen Gästen ein. Inspiriert von der berühmten Novellensammlung „Decamerone“ verwandelt sich der Innenhof des Japanischen Palais mitten in Corona-Zeiten zu einem Ort utopischer Geschichten und gemeinsamer Aktionen. Können wir aus der aktuellen Erfahrung mit Corona positive Visionen für eine gemeinschaftlichere Zukunft in Dresden entwickeln?

Bei der 3. Veranstaltung am 16.08.2020 geht es darum, wie wir zusammenleben wollen und welche Werte dabei zählen. Das Besondere dieses Angebotes: Es richtet sich gleichermaßen an Erwachsene und Kinder.

Digital zu Gast ist die norwegische Erzählerin Ragnhild A. Mørch. Sie erzählt uns eine alte norwegische Geschichte von einem ungleichen Geschwisterpaar und aktuell davon, wie die Norweger*innen Corona erleben. Darüber möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen, fragen Sie sie alles, was Sie über das Leben mit Corona in Norwegen erfahren möchten!

Anschließend sind Ihre Wünsche und Erfahrungen gefragt. Mit unserem lokalen Gast Brit Magdon vom Societätstheater loten wir aus, was wir aus der Zeit des Corona-Lockdowns auch in Zukunft beibehalten möchten. Was haben Sie in den letzten Monaten mit Corona erlebt? Was ist in dieser Zeit für Sie wichtig geworden, was bleiben soll? Wie soll unsere Gesellschaft der Zukunft aussehen?

Dazu die gemeinsame Aktion des Tages: Wir schreiben riesige Postkarten aus der Zukunft.

 

Ragnhild A. Mørch

Ragnhild A. Mørch
Foto: Soremski

studierte Erzählkunst, Theaterregie und Mime Corporel in Oslo und London, bevor sie in unterschiedlichen Bereichen der darstellenden Künste in Norwegen und England arbeitete. Sie arbeitete u.a. für die BBC und das Norwegische Fernsehen, sie machte Theaterregie und Erzählprojekte. Sie tritt auf internationalen Erzählfestivals in Europa und Nordamerika auf. Ihre Erzählsprachen sind Deutsch, Norwegisch und Englisch.

 

 

 

Künstlerische Leitung: Maria Carmela Marinelli & Naemi Schmidt-Lauber

Der Eintritt ist frei.

Voranmeldung ist erwünscht unter: besucherservice@skd.museum

Das gesamte Programm des Erzählprojektes DECAMERONE for FUTURE finden Sie hier

Website Japanisches Palais Dresden