Start / Veranstaltungskalender / DECAMERONE for FUTURE 2: Yena Gim, Süd-Korea

09.08.2020, 14.30 bis 17.30 Uhr
Yena Gim aus Süd-Korea
14.30 bis 17.30 Uhr

Erzählkunst e.V. und die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden laden zu einem sommerlichen, partizipativen Erzählprojekt in das Japanische Palais, Museum für Völkerkunde Dresden, ein. Inspiriert von der bekannten Novellensammlung „Decamerone“ verwandeln sie das Japanische Palais mitten in Corona-Zeiten zu einem Ort utopischer Geschichten.

Unser digitaler, internationaler Gast Yena Gim lebt in Südkorea. Sie ist Erzählerin und Regisseurin, hat an der Universität der Künste in Berlin Theaterpädagogik studiert und nach ihrer Rückkehr nach Südkorea eine ganz eigene Art entwickelt, mittels Erzählkunst dringende Fragen von heute zu untersuchen. Für ihre Arbeit hat sie in den letzten Jahren mehrere Jury- und Publikumspreise gewonnen. Der Kontakt zu ihrem Publikum ist ihr sehr wichtig – kommen Sie, bringen Sie Ihre Familie, Kinder und Freunde mit, hören Sie Yenas Geschichte und fragen Sie sie alles, was Sie über das Leben mit Corona in Korea erfahren möchten.
Anschließend sind Ihre Wünsche und Erfahrungen gefragt. Unser lokaler Gast Patrick Niegsch aus Leipzig begibt sich mit uns auf die Suche nach Wegen, Ängste und Sorgen zu überwinden und positive Zukunftsvisionen für ein gemeinschaftlicheres Hier und Jetzt in Dresden zu entwickeln.
Was hast Du in den letzten Monaten mit Corona erlebt? Was ist in dieser Zeit für dich wichtig geworden, was bleiben soll? Und welche Ideen, Wünsche und Visionen für die Zukunft sind in dieser Zeit entstanden?
Künstlerische Leitung: Maria Carmela Marinelli und Naemi Schmidt-Lauber
Der Eintritt ist frei

Voranmeldung ist erwünscht unter: besucherservice@skd.museum

Website Japanisches Palais Dresden

Das gesamte Programm des Erzählprojektes DECAMERONE for FUTURE finden Sie hier