Start / Veranstaltungskalender / Die Geschichte der Melusine

Foto: Odile Neri-Kaiser
21.10.2019, um 19 Uhr
Odile Néri-Kaiser
im Theater o.N., Berlin

Sage oder Mythos?

Die Gestalt der geheimnisvollen Melusine ist ein goldener Faden, der durch den Stoff des kollektiven imaginären Europas (von England nach Deutschland über Frankreich, und Luxemburg…) geht und bestimmt noch auf älteren und räumlich noch entfernteren mündlichen Überlieferungen basiert. Er führt und entführt uns in eine Welt des Zaubers und der Fantasie, zu der Zeit, in der Wünsche noch halfen.

Als „Bonne Dame“ in der Bretagne geliebt, als Gründerin der Stadt Luxemburg geehrt, später in ganz Europa als weiblicher Drache, dann als Verführerin betrachtet oder sogar als dunkle Gestalt gefürchtet, inspiriert seit 800 Jahren Melusine viele Schriftsteller aus Frankreich und Deutschland.

Ausgehend von der im XIV. Jahrhundert von Jean d’Arras geschriebenen Chronik, erzählt Odile Néri-Kaiser die Geschichte der Fee aus dem Poitou neu: es geht dabei nicht nur um die Geschichte des ewig Liebenden, der mit der Botschafterin der immateriellen Welt eine Allianz schließt und sie doch verrät, es ist zugleich ein Lob an die Natur, an die Frauen, an die Kraft der Intuition und der Liebe.

 

Odile Néri-Kaiser

war lange Zeit Lehrerin für Französisch an verschiedenen Brennpunkt-Gesamtschulen in Frankreich. Sie hat damals mit ihren Schülern entdeckt , wie ganzheitlich und positiv mündliches Erzählen wirken kann. Nun lebt sie bei Stuttgart und erzählt in ihren beiden Sprachen auf der Suche nach „der Sprache hinter den Sprachen, der Bildersprache, die alle erreichen kann“. Ihr Repertoire schlägt die Brücke zwischen der Tradition und Geschichten von heute, die sie sammelt oder selber erfindet. Sie ist Gründerin und Vorsitzende des Vereins

„ Ars narrandi e.V. …wenn Worte wandern…“

www.ars-narrandi.de