Menü

ErzählZeit

Foto-©-Angela-Kröll-Erzaehlzeit
(Foto: aus dem Pilotprojekt “Sprachlos” von Angela Kröll)

Von 2008 bis 2013 wurde unter dem Dach des Verein Erzählkunst e.V. das Projekt “ErzählZeit” entwickelt. Seit 2014 wird es von dem Verein FabulaDrama e.V. weitergeführt. Das Projekt knüpft an den Erfahrungen des Modellversuchs “Sprachlos? Ein Projekt zur Sprachförderung von Migrationskindern” an (ausgezeichnet mit dem Sonderpreis des Wettbewerbes “Kinder zum Olymp“). Hier konnte über die Mündlichkeit, das Erzählen von Märchen und Mythen, die Sprach- und Erzählkompetenz von Grundschulkindern mit außerordentlichem Erfolg gefördert werden.

Bis 2013 wurden insg. 104 Einrichtungen (Grund- und weiterführende Schulen, Kitas, Bibliotheken) in das Projekt ‚ErzählZeit‘ eingebunden. Ca. 8950 Kinder und SchülerInnen haben bis 2013 daran teilgenommen.

Professionelle, an der Universität der Künste Berlin ausgebildete und fremdsprachige Erzähler_innen eröffnen den Kindern und Schülern über einen Zeitraum von 5 Wochen bis zu einem Jahr die Welt der internationalen Märchen und Mythen. In den Langzeitprojekten erleben die Zuhörenden den Zauber des gesprochenen Wortes, die Kraft der beredten Mimik und Gestik der Erzählenden und das Vergnügen, imaginäre Bilder zu kreieren und eigene Geschichten zu erfinden.

ErzählZeit wurde 2011/12 im Wettbewerb ‚Ideen für die Bildungsrepublik’ ausgezeichnet. Nach einer dreijährigen Förderung durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung wird ErzählZeit seit 2012 durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft institutionell gefördert.

2011 wurde das Projekt durch das Institut für Praxisforschung und Projektberatung München umfangreich evaluiert.

Dokumentation ErzählZeit ansehen