Menü

Berlin erzählt

berlin_erzaehlt_2014

Das zweite Festival des Freien Erzählens in Berlin!

Vom 11. bis 20. März 2016 veranstaltet das Erzählnetzwerk Berlin sein zweites Festival des Freien Erzählens.

Die Auftaktveranstaltung „Lachen, Lust & Liebe – eine Lange Nacht des Erzählens“ findet am 11. März 2016 um 20 Uhr im Nachbarschaftshaus Friedenau, in der Holsteinischen Strasse, Ecke Fregestrasse statt (Holsteinische Str. 30, 12161 Berlin).

An diesem Abend stehen 15 Erzähl-Künstler*innen aus Berlin auf der Bühne – eine einmalige Gelegenheit, die Bandbreite und Vielfältigkeit des freien Erzählens in Berlin zu erleben!

Am 20. März 2016 ist der World Storytelling Day – Weltgeschichtentag. Aus diesem Anlass endet das 2. Festival des Freien Erzählens mit einer Märchenwanderung durch den Treptower Park, Treffpunkt ist um 14 Uhr das Figurentheater Grashüpfer (Puschkinallee 16a, 12435 Berlin).

Alle weiteren Veranstaltungen sind auf der Homepage: www.berlin-erzaehlt.de zu finden.

Kontakte:
Erzählnetzwerk Berlin,c/o Janine Schweiger, Mail: janine.schweiger@arcor.de

Pressekontakt:
Arna Vogel, Tel: 0157-5 82 82 159 , Mail: arna.vogel@yahoo.de

Kooperation mit Erzählkunst e.V.

Hier geht es zum Flyer des Festivals: FLYER BERLIN ERZÄHLT

Das Netzwerk der Berliner Erzähler*innen
ist ein offener und lebendiger Zusammenschluss von engagierten und wortgewandten KünstlerInnen, welche sich regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und zur Projektplanung treffen. Auch der Nachwuchs dieser wieder aufblühenden Kunstform ist immer herzlich willkommen. Nicht nur das Repertoire dieser virtuosen und frei fabulierenden Berliner Erzähl-KünstlerInnen ist aus der ganzen Welt, auch die ErzählerInnen sind internationaler Herkunft.

So bunt und vielfältig wie diese Erzähl-Szene, sind auch die Orte und das Repertoire, die dieses Festival auszeichnen und einmalig machen: vom Nachbarschaftszentrum über eine Backstube bis zum Stadtpark – und die Geschichten umfassen die Spannbreite Literatur, Märchen und biografische Anekdoten.